Unterhalt - Unterhaltspflicht - Versorgungsausgleich

Kann die Bank Kredite bei Trennung/Scheidung kündigen?

Grundsätzlich gilt diesbezüglich, dass die Bank bei der Trennung bzw. Scheidung, einen Kredit – den ein Ehepaar gemeinsam geschlossen hat – nicht unmittelbar kündigen darf. Dennoch sind der Bank die neuen Lebensverhältnisse unverzüglich anzuzeigen, da mit diesen meist auch veränderte wirtschaftliche Gegebenheiten einhergehen. Zu diesen gehören zum Beispiel Unterhaltszahlungen durch einen der beiden ehemaligen Ehepartner oder aber Kosten, die durch eine rechtlich wirksame Scheidung verursacht werden.
Da die wirtschaftliche Situation mit der Rückzahlungsmöglichkeit eines Kredites zusammenhängt, ist diese also der Bank anzuzeigen. Jedoch ist eine Kündigung des Kredites – wie oben bereits erwähnt worden ist – nicht möglich, es sei die veränderten wirtschaftlichen Gegebenheiten der Kreditnehmer haben sich zum Negativen verändert. Das bedeutet, dass im Falle einer Abnahme der Zahlungskraft oder in im Falle einer Verschlechterung der Werthaltigkeit, der im Zuge eines Kreditantrages gestellten Sicherheit, die Bank die Möglichkeit erhält, einen laufenden Kredit fristlos zu kündigen.
Des Weiteren ist zu klären welcher der beiden Ehepartner die Raten des Kredits abbezahlt oder ob die Abzahlung der Raten unter diesen aufgeteilt wird. Das hängt natürlich mit dem jeweiligen Einkommen zusammen und ob überhaupt beide Personen einer Erwerbstätigkeit nachgehen. Sollte eine beiderseitige Erwerbstätigkeit vorliegen, kommt es außerdem jeweils auf das exakte Gehalt an, weshalb die Personen in unterschiedlicher Höhe an der Kreditrückzahlung beteiligt werden. Ist nun lediglich eine der beiden Personen erwerbstätig, muss diese voraussichtlich alleine die finanziellen Aufwendungen tragen. Ist das Netto-Gehalt jedoch nicht hoch genug kann die Bank die bereits angesprochene Kündigung des Kredits vollziehen.
Abschließend ist noch darauf hinzuweisen, dass bei der Frage ob die Bank bei einer Trennung bzw. Scheidung einen Kredit kündigen kann, nicht nur das jeweilige Vermögen der Ehepartner berücksichtigt werden muss, sondern auch die monatlichen fix-Ausgaben. Diese müssen der Bank also ebenso angezeigt werden wie das Vermögen und dürfen nicht zu hoch sein, um die Tilgung des Kredites in Raten nicht zu gefährden. Ansonsten lässt sich auch in diesem Fall eine Kündigung vollziehen.



About the Author:

Add a Comment