Unterhalt - Unterhaltspflicht - Versorgungsausgleich

Erstberatungsgespräch beim Anwalt, wie teuer?

Es lässt sich kein Pauschalbetrag als Gebühr für eine anwaltliche Erstberatung nennen, da sich die Kosten üblicherweise nach der Komplexität der Fragen und vor allem nach der Sache selbst richten. Dennoch lässt sich grundsätzlich sagen, dass die Gebühr für ein Erstberatungsgespräch nie den Betrag von 190 Euro überschreiten darf. Allerdings wird für die Klärung einfacher Fragen meist lediglich ein Betrag von 20 – 30 Euro abgerechnet, die Obergrenze wird also bei weitem nicht erreicht.
Des Weiteren können sozial Schwächere für die anwaltliche Erstberatung Beratungshilfe nach dem Beratungshilfegesetz beantragen. Bei dieser bekommt der Anwalt 30 Euro aus der Staatskasse gezahlt. Außerdem ist der Anwalt seinen Mandaten gegenüber dazu verpflichtet, sie über die entstehenden Anwaltsgebühren aufzuklären. Geht die Beratung über eine Erstberatung hinaus, besteht zudem die Möglichkeit diese Erstberatung mit den zusätzlichen Leistungen zu verrechnen. Bevor jedoch derartige Zusatzleistungen in Anspruch genommen werden, sollte man sich nach dem Erstberatungsgespräch genau darüber Gedanken machen, ob die Kosten diesen angemessen sind, oder ob sie zu teuer sind. Gelangt man zu dem Schluss, dass die Kosten den Leistungen nicht entsprechen, sollte man in Erwägung ziehen einen anderen Anwalt zu konsultieren, der die geforderten Leistungen möglicherweise günstiger anbietet. Allerdings würden in diesem Fall natürlich erneut die Kosten für eine Erstberatung gezahlt werden müssen.



About the Author:

Add a Comment