Archive for März, 2013

Trennungsjahr

Trennungsjahr

Trennungsjahr – Scheidungen werden vom Familiengericht natürlich nicht gerne durchgeführt. Es will sich sicher sein, dass die Ehe wirklich zerrüttet ist und eine Versöhnung der Eheleute nicht doch noch eine Möglichkeit darstellt. Das ist der Sinn des Trennungsjahrs – wenn die Eheleute ein Jahr lang voneinander getrennt sind, dann ist eine Versöhnung in den Augen des Familiengerichts ausgeschlossen und die Scheidung kann vollzogen werden. Das Trennungsjahr ist Pflicht, sobald klar ist, dass einer oder beide Ehepartner die Scheidung ...

Weiterlesen→
0

Ehevertrag

Ehevertrag

Der Ehevertrag ist ein Vertrag, der die Rahmenbedingungen einer Eheschließung definiert, wenn sie von der gesetzlich vorgeschlagenen Norm abweichen. Besonders häufig regeln Ehevertrag die Gütertrennung und die Verpflichtung zu Ausgleichs- und Unterhaltsleistungen im Falle einer Scheidung. Sie können jedoch jeden gewünschten Bereich einer Eheschließung berücksichtigen, sofern es sich dabei nicht um sittenwidrige Regelungen handelt – gegebenenfalls sind rechtsunwirksame Regelungen auch schlichtweg nicht einforderbar. Der Ehevertrag wird wirksam, sobald er notariell bestätigt wurde. Er kann vor oder während der ...

Weiterlesen→
1

Kinderfreibetrag

Kinderfreibetrag

Der Kinderfreibetrag ist ein Freibetrag im Steuerrecht, der für die Eltern eines Kindes gedacht ist und einen gewissen Anteil des Einkommens steuerfrei stellt. Seit 2010 handelt es sich dabei um einen jährlichen Freibetrag von 7.008 € pro Kind. Der Freibetrag gilt ab dem Geburtsmonat des Kindes – so lange, bis auch der Bezug des Kindergeldes endet. Bei einem verheirateten Ehepaar wird der Betrag durch die gemeinsame Versteuerung des Einkommens der Eltern auf das gemeinsame Einkommen gerechnet. Der Freibetrag ...

Weiterlesen→
0

Trennung und Steuern

Trennung und Steuern

Trennung und Steuern – Bei einer Trennung gibt es mehrere Faktoren die ausschlaggebend sind. Es müssen Entscheidungen über Kosten, Vermögen, sowie Vereinbarungen getroffen werden. Zudem lassen sich erhebliche Kosten vermeiden, sowie Steuern sparen. Sollten die Ehepaare bereits getrennt wohnen, muss die Steuerklasse nicht sofort geändert werden. Erst für das folgende Kalenderjahr, muss die Steuerklasse angepasst werden. (Wenn die Trennung im Januar 2013 erfolgt, reicht es die Steuerklasse im Januar 2014 zu ändern) Dadurch genießen Sie noch fast ein ...

Weiterlesen→
0

Unterhalt einklagen

Unterhalt einklagen

Unterhalt einklagen – Grundsätzlich kann der Unterhalt eingeklagt werden. Da es sich hierbei um Rechtsstreitigkeiten handelt, ist fast immer ein Anwalt notwendig, der sich der Sache annimmt. Grundsätzlich müssen beide Elternteile für den Unterhalt des Kindes aufkommen. Sollte nun ein Elternteil nicht zahlen kann dieser eingeklagt werden, sofern man definitiv einen Unterhaltsanspruch hat. Bei der Unterhaltsklage kann der jeweilige Elternteil klagen oder das Kind, wenn es dafür alt genug ist. Eine Klage wird sich ...

Weiterlesen→
1

Versorgungsausgleich – Familiengericht

Versorgungsausgleich – Familiengericht

Der Begriff Versorgungsausgleich steht in erster Linie für die Aufteilung, der in der Ehezeit angesammelten Versicherungsleistungen, wie die Rentenversicherung. Wie der Begriff Versorgung bereits aussagt, handelt es hierbei um die Versorgung in höherem Alter, die auch als Anwartschaften definiert sind. Der Versorgungsausgleich findet durch das Familiengericht statt, was ein Teil des Scheidungsprozesses ist. Die Zeit wird daher von monatlichen Beginn der Ehe, bis zum letzten vollständigen Montag, bevor der Scheidungsantrag eingereicht wurde, gemessen. Der Versorgungsausgleich umfasst Rentenversicherung, sowohl ...

Weiterlesen→
0

Nachehelicher Unterhalt

Nachehelicher Unterhalt

Beim Nachehelicher Unterhalt wird entschieden, ob ein Unterhalt an die andere Partei gezahlt werden muss. Dies sind in aller Regel Einzelfälle, welche meist über Anwälte geregelt werden, da die Geschiedenen selten zu einer Übereinkunft kommen. Hierbei wird unterschieden ob es sich um die Zeit bis zu Scheidung handelt, was auch als Trennungsunterhalt bekannt ist. Der Trennungsunterhalt ist definiert, durch ein getrenntes Leben, aber Sie befinden sich noch im Scheidungsjahr und die Scheidung ist noch nicht rechtskräftig bestätigt. Für ...

Weiterlesen→
0

Pflege der Eltern im Alter

Pflege der Eltern im Alter

Beim Elternunterhalt kann man in erster Linie davon ausgehen, dass es um die Pflege derer im Alter geht. Die Kinder bzw. auch die Enkel, sind gesetzlich verpflichtet für die Eltern bzw. Großeltern zu sorgen. Dabei kann man sich auf den sogenannten Generationenvertrag berufe, welcher besagt, dass die Eltern sich um die Kinder kümmern und im Alter kümmern sich die Kinder um die Eltern. Beim Elternunterhalt geht es um die Kosten, die meist mit der Pflege bzw. Unterbringung verbunden ...

Weiterlesen→
1

Der Kindesunterhalt sorgt für die soziale Absicherung

Der Kindesunterhalt sorgt für die soziale Absicherung

Der Kindesunterhalt sorgt für die soziale Absicherung im Leben und für die Entwicklung des Kindes. Der Kindesunterhalt muss von den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten geleistet werden. Der Unterhalt gilt in erster Linie für Minderjährige, um deren Lebensbedarf zu sichern. Der Kindesunterhalt muss darüber hinaus bis zur ersten (abgeschlossenen) Ausbildung erfolgen. Dieser muss dabei auch geleistet werden, wenn es sich nicht um einen gemeinsam geführten Haushalt handelt. Die Höhe des Kindesunterhalts wird nach der „Düsseldorfer Tabelle“ geregelt, welche ...

Weiterlesen→
2